Einen Übergriff unbeschadet zu überstehen ist wichtiger als ihm zu entkommen.

 

In der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen aller Altersgruppen, in der Jugendarbeit, der Schule oder anderen Betreuungskontexten begegnen uns immer wieder Klientinnen und Klienten, die aggressive Verhaltensweisen zeigen und Gewalt gegen andere Menschen und/oder sich selbst ausüben. Wenn Kolleginnen und Kollegen solche Übergriffe erleben, beeinträchtigen diese Erfahrungen die alltägliche Arbeit nachhaltig. Angst, Ärger oder Wut sind die Folgen der Ohnmacht, die uns in Extremsituationen handlungsunfähig oder aktionistisch macht.

Ein grundlegender Aspekt ist die innere Haltung der Betreuenden gegenüber den Klientinnen und Klienten und den Äußerungsweisen ihrer Persönlichkeit. Eine gefestigte Haltung hilft, Ängste und Unsicherheiten in der Arbeit mit herausfordernden Klientinnen und Klienten zu bewältigen und den Arbeitsalltag konfliktfreier und gestärkt zu bestreiten.

Dabei hilft vor allem die konkrete Analyse von Aggressionen, Reflexion und die Vermittlung von Techniken zur Stärkung des Selbst und zum Umgang mit Übergriffssituationen.

In den angebotenen Weiterbildungen und Beratungen nutzt der Seminarleiter Lutz Sievert sein Wissen und seine Erfahrungen in den Bereichen der Arbeit mit Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Kindern und Menschen mit Behinderungen und/oder psychischen Erkrankungen, um Menschen in herausfordernden Betreuungssituationen zu stärken und Wege aufzeigen, Übergriffe und Gewalt zu überstehen.

Für alle Angebote der Weiterbildungen im Umgang mit Aggression, kontaktieren Sie bitte

Ansprechperson Lutz Sievert
Telefon 035207 895046
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Menschen brauchen unsere Hilfe. JEDE Spende hilft!

Unsere Arbeit finanziert sich zu 75% aus unterschiedlichen öffentlichen Förderungen. Etwa 25% der Gesamtkosten müssen wir als Eigenmittel aufbringen. Eine Stunde Betreuung und Anleitung kostet etwa 35 €.

Für jede Stunde, welcher ein Teilnehmer durch uns begleitet wird, müssen wir 8,75 € Eigenmittel aufbringen. Dies erreichen wir durch Ihre Unterstützung, durch Spenden- und Stiftungsmittel und durch Ihren Kauf unserer Produkte und Dienstleistungen.

Vielen Dank!

Unser Spendenkonto

DankeProduktionsschule Moritzburg gGmbH

IBAN: DE14 5206 0410 0008 0227 20    
BIC: GENODEF1EK1

Tragen Sie auch dazu bei und unterstützen unsere Initiativen!

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Bitte teilen Sie uns im Verwendungszweck Ihren Namen und Ihre Adresse mit.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.